Senkung der Mehrwertsteuer

Die von der Bundesregierung beschlossene Mehrwertsteuersenkung ist in aller Munde. Gerade für Onlinehändler stellt diese, ab Juli geltende Senkung der Mehrwertsteuer eine große Herausforderung dar. 

Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten zusammengeschrieben und geben Ihnen hilfreiche Tipps für die schnelle Umsetzung in Ihrem Onlineshop.Wie verändert sich die Mehrwertsteuer?

Die Mehrwertsteuer wird von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% gesenkt. Mit dieser Mehrwertsteuersenkung möchte die Bundesregierung, die durch Corona geschwächten Unternehmen stärken und die Preise für Kunden attraktiver gestalten.

In welchem Zeitraum gilt die Mehrwertsteuersenkung?

Diese Mehrwertsteuersenkung gilt vorerst vom 01.07. bis 31.12.2020. Das bedeutet, dass Sie als Onlinehändler ab Juli alle Änderungen durchgeführt haben müssen, da es keine Übergangsfrist gibt.

Was muss ich als Onlinehändler jetzt machen?

Zuerst sollten Sie prüfen, ob Ihr Warenwirtschaftssystem die Mehrwertsteuer-Anpassung automatisch durchführt. Hier können Sie sich vorab bei Ihrem Dienstleister informieren. Sollten die Anpassungen nicht automatisch durchgeführt werden, gibt es für Shopware-Kunden die Möglichkeit auf Plugins zu setzen die, die Preise für Sie anpassen. Hier können Sie entscheiden, ob der aktuelle Bruttopreis beibehalten werden soll oder nicht.

Muss ich die Steuerersparnis an meine Kunden weitergeben?

Aktuell steht es Händlern frei die Steuersenkung an die Kunden weiterzugeben. Da die Steuersenkung jedoch da ist, um Preise für Kunden attraktiver zu machen und die Kaufkraft anzukurbeln, ist es durchaus ratsam die Bruttopreise zu reduzieren.

 

Sie wissen nicht, wie Sie die Mehrwertsteuersenkung umsetzen sollen?
Wir unterstützen Sie dabei und helfen Ihnen die Änderungen zeitnah durchzuführen.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin