We checked
shopware 6 out

Emo­tio­nen wer­den groß geschrie­ben – nicht nur bei den Machern von Shop­ware, son­dern
auch bei ihren Nut­zern. Eine begeis­ter­te Com­mu­ni­ty, die den Start­schuss für die neu­es­te
Ver­si­on der E‑Commerce Soft­ware kaum erwar­ten konn­te. Seit Anfang Juni ist sie da:
Die neue Shop­ware 6 – und sie hat eini­ge wirk­lich inno­va­ti­ve Ände­run­gen im Gepäck.

Hier im Schnell­durch­lauf die wich­tigs­ten Plus­punk­te:

  • Ver­bes­ser­tes Backend für eine opti­mier­te Suche, mobil auf­ruf­bar mit auf­ge­räum­ter Navi­ga­ti­on und durch­dach­ter Nut­zer­füh­rung
  • Umfang­rei­cher Rule Buil­der: Fle­xi­ble Regeln, um Prei­se, Ver­sand­kos­ten oder Inhal­te zu indi­vi­dua­li­sie­ren und zu bestim­men
  • Inte­gra­ti­on der Ver­kaufs­ka­nä­le wie Online­shop, Point of Sale, Soci­al Media Platt­for­men, Markt­plät­ze & unkom­pli­zier­te Aus­spie­lung der Arti­kel in die­se Kanä­le, die sich in Sor­ti­ment, Wäh­rung, Spra­chen unter­schei­den kön­nen
  • Eine ver­bes­ser­te zen­tra­le Pfle­ge & Ver­wal­tung von Eigen­schaf­ten und Vari­an­ten
  • Ein­kaufs­er­leb­nis kanal­über­grei­fend und unab­hän­gig von Inhalt oder End­ge­rät
  • Intui­ti­ve Posi­tio­nie­rung von Text und Bild­blö­cken per Drag and Drop
  • Shop­sei­ten wie Impres­sum oder Daten­schutz, kom­plet­te Kate­go­rie­sei­ten und Pro­dukt­de­tail­sei­ten kön­nen jetzt indi­vi­du­ell gestal­tet wer­den
  • Schnel­le­re Store­front mit ganz neu­er Tech­nik für das per­fek­te Shop­pin­g­er­leb­nis auf allen End­ge­rä­ten
MH Journal Shopware

Unser Tipp: Warten auf 6.1

Bei der 6.0 han­delt es sich vor­erst um eine nur bedingt ein­satz­fä­hi­ge Ear­ly Access Ver­si­on.

Bei aller Begeis­te­rung über die neu­en Mög­lich­kei­ten der Shop­ware 6, soll­te man kei­nes­falls über­stürzt han­deln. Zum einen befin­den sich vie­le Funk­tio­nen des neu­en Sys­tems noch in der Ent­wick­lung. Dar­über hin­aus wer­den die meis­ten Plugins aus der 5er Ver­si­on nicht mit Shop­ware 6 kom­pa­ti­bel sein und müs­sen von den jewei­li­gen Anbie­tern erst über­ar­bei­tet wer­den. Und das braucht Zeit. Zeit, die Sie nut­zen soll­ten, um Ihren Ein­stieg oder Ihr Upgrade in Ruhe zu pla­nen.

Gut zu wis­sen: Anfang 2020 wird die 6.1, mit wich­ti­gen zusätz­li­chen Fea­tures und regel­mä­ßi­gen Updates, auf dem Markt sein. Für kom­plet­te Neu­ein­stei­ger unse­res Erach­tens der rich­ti­ge Zeit­punkt für die neue Shop­ware 6. Bei bestehen­den Instal­la­tio­nen soll­te man sich etwas mehr Zeit las­sen, bis alle Mög­lich­kei­ten, Funk­tio­nen und Plugins voll genutzt wer­den kön­nen. Was aber kein Pro­blem dar­stellt, denn Shop­ware 5 wird auch wei­ter­hin sup­por­tet. Der Fea­ture Update endet vor­aus­sicht­lich erst im Juli 2024. Bis dahin soll­te der Wech­sel auf Shop­ware 6 auch für Spät­ent­schlos­se­ne unter Dach und Fach sein.

Fazit: Bei allem Gesprächs­stoff bie­tet die neue Soft­ware vor allem: ein emo­tio­na­les und inno­va­ti­ves Ein­kaufs­er­leb­nis im E‑Commerce, das man auf kei­nen Fall ver­pas­sen soll­te. Als zer­ti­fi­zier­ter Shop­ware Solu­ti­on Part­ner bera­ten wir Sie gern und hel­fen Ihnen, den Ein­stieg in Shop­ware 6 pro­fes­sio­nell zu mana­gen.

Bevor Sie gehen…Ver­pas­sen Sie kei­ne News aus dem MEDIAHAUS

Las­sen Sie sich regel­mä­ßig über tol­le Pro­jek­te aus dem MEDIAHAUS und span­nen­de The­men aus der Welt der Medi­en infor­mie­ren.