Im Kampf gegen Corona

Unser Geschäftsbetrieb läuft ohne Einschränkungen

Die Aus­brei­tung des Coro­na-Virus schrei­tet in schnel­len Schrit­ten vor­an. Die Gesund­heit unse­rer Kun­den, Mit­ar­bei­ter, Part­ner und deren Umfeld liegt uns sehr am Her­zen. Bis­her sind alle­samt gesund. Und wir wol­len, dass das so bleibt. Um die Anste­ckungs­ge­fahr auf ein Mini­mum zu redu­zie­ren, haben wir vom MEDIAHAUS dem Virus den Kampf ange­sagt und einen Vor­sor­ge­plan ent­wi­ckelt. Die dar­in geplan­ten Maß­nah­men akti­vie­ren wir künf­tig unter Berück­sich­ti­gung der Emp­feh­lun­gen der Bun­des­re­gie­rung und des Robert Koch Insti­tu­tes.

Gleich­zei­tig liegt uns eben­so am Her­zen, dass die geplan­ten Pro­jek­te wei­ter­hin in gewohn­ter Qua­li­tät rea­li­siert wer­den kön­nen. Durch die Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Work­flows ist das trotz der bereits akti­ven Vor­sor­ge­maß­nah­men unkom­pli­ziert mög­lich. AKTU­ELL LÄUFT UNSER GESCHÄFTS­BE­TRIEB IN AUS­NAHMS­LOS ALLEN BEREI­CHEN OHNE EIN­SCHRÄN­KUN­GEN.

Maßnahmen, die bereits ergriffen wurden

  • Bereits im Anfangs­sta­di­um wur­den die ein­zel­nen Berei­che im MEDIAHAUS von­ein­an­der getrennt. Die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Abtei­lun­gen erfolgt digi­tal. Für die Über­ga­be von z.B. Druckerzeug­nis­sen sind Schleu­sen geschaf­fen wor­den.
  • Seit Frei­tag, dem 13. März ist ein Groß­teil der Arbeits­plät­ze ins Home­of­fice ver­legt wor­den. Als Fami­li­en­un­ter­neh­men ist uns wich­tig, dass Mit­ar­bei­ter mit Kin­dern des­sen Betreu­ung auf­grund der ange­ord­ne­ten KITA- und Schul­schlie­ßun­gen unkom­pli­ziert sicher­stel­len kön­nen.
  • Arbeits­schrit­te, die an fes­te tech­ni­sche Aus­stat­tung unse­rer Stand­or­te in Ahaus und Kre­feld gebun­den sind, wer­den aus­nahms­los auf­recht­erhal­ten. Dazu zäh­len sämt­li­che Schrit­te im Ver­pa­ckungs-Ent­wick­lungs­pro­zess. Um das Infek­ti­ons­ri­si­ko ein­zu­gren­zen, haben wir die Bedin­gun­gen vor Ort ver­schärft. Dar­un­ter zählt zum Bei­spiel ein Zweit­schicht­mo­dell in der Flexo-Druck­form­her­stel­lung.
  • Wir sind wie gewohnt via Tele­fon und per Mail erreich­bar. Für ein rei­bungs­lo­se Kom­mu­ni­ka­ti­on unter­ein­an­der und mit Kun­den haben wir Tele­fon- und Video­kon­fe­renz­räu­me ein­ge­rich­tet.
  • Gemein­sam mit unse­ren Kun­den wägen wir vor Ort Ter­mi­ne kri­tisch ab. Manch­mal ist ein per­sön­li­ches Gespräch unum­gäng­lich. Dann ver­zich­ten wir auf Hän­de­schüt­teln und ande­re herz­li­che Begrü­ßun­gen.

Wir möch­ten alles dafür tun, dass unse­re Kun­den in der Kri­sen­zeit best­mög­lich auf­ge­fan­gen wer­den. Aus die­sem Grund spre­chen wir aktu­ell mit unse­ren Kun­den über die Umsatz­ver­la­ge­rung in Online­shops, die Umlen­kung von Benut­zer­strö­men in digi­ta­len Aus­stel­lungs­räu­men oder ein­fach über Unter­stüt­zung in der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit End­ver­brau­chern.

Wenn Sie Unter­stüt­zung brau­chen, dann mel­den Sie sich bei uns. Unser Ziel ist es, gemein­sam gestärkt aus der Kri­se her­aus­ge­hen zu kön­nen.

Bis dahin: Blei­ben Sie gesund!

Bevor Sie gehen…Ver­pas­sen Sie kei­ne News aus dem MEDIAHAUS

Las­sen Sie sich regel­mä­ßig über tol­le Pro­jek­te aus dem MEDIAHAUS und span­nen­de The­men aus der Welt der Medi­en infor­mie­ren.