Zeit zum digitalen Handeln

Cross-Channel - Jetzt Online & Offline handeln

Man muss es unumwunden zugeben: Wir leben in einer digital geprägten Zeit. Die Welt ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche verfügbar. Wenn man etwas wissen will, kann man es schnell und smart googeln. Und wer etwas haben möchte, kann es auf direktem Weg online erwerben. Das Internet ist der größte Warenkorb der Welt. Demzufolge ist der Verkauf von Waren und Dienstleistungen ohne eine entsprechende Online-Präsenz kaum noch denkbar.

Auf der anderen Seite erscheint manchem Ladenbesitzer die Einrichtung eines funktionierenden E-Commerce-Systems noch immer zu umständlich und vielleicht auch nicht lohnenswert. Nicht ganz unschuldig daran ist die teilsschwer verdauliche Fachliteratur. Ein mitunter undurchdringlicher Dschungel voller Kürzel, Anglizismen und unverständlicher Strategien. Dabei ist es im Grunde gar nicht so schwer. Und wenn man sich die Entwicklungen in der Online-offline-Beziehung genauer anschaut, steckt eine Menge Potenzial in der Vernetzung vom klassischen Einzelhandel mit der virtuellen Welt.

ROPO, CROSS-CHANNEL, CLICK & COLLECT – DREI BEGRIFFE, EIN ZIEL: ABVERKAUF

Was haben die Begriffe ROPO, Cross-Channel, Click und Collect gemeinsam? Alle beschäftigen sich mit der Wechselwirkung zwischen Online-Recherche und dem Kauf im stationären Handel. Laut einer Studie des ECC Köln werden 38,5 Prozent der im Handel getätigten Käufe im Vorfeld online recherchiert. Diese Vorgehensweise hat einen Namen: ROPO (Research Online – Purchase Offline). Hinter diesem Prinzip stecken eine enorme Kaufkraft und ein ebensolcher Wandel. Denn umgekehrt informieren sich nur noch 10,3 Prozent erst in einem Geschäft, um dann online zu shoppen. Diese unterschiedliche Gewichtung in der Nutzung der verschiedenen Verkaufskanäle (Cross-Channel-Verhalten) räumt vor allem mit dem alten Vorurteil des „Beratungsklaus“ auf, bei dem der Kunde sich alle wichtigen Informationen zu einem Produkt beim realen Verkäufer einholt, um dann doch im Internet zu kaufen. Genau der gegenläufige Trend ist zu beobachten. Und das stellt eine große Chance für viele Einzelhändler dar. Schon jetzt haben einige Geschäfte reagiert und bieten ihren Kunden Click & Collect. Dabei bestellt der Käufer ein Produkt online und kann es anschließend direkt im Geschäft oder in einer Filiale abholen. Das spart dem Endkunden Zeit, Versandkosten und Nerven. Und es funktioniert. Denn Fakt ist: Nach wie vor wird stationär verkauft und gehandelt.

DER ONLINE-SHOP ALS INFORMATIONSQUELLE

Natürlich soll im Online-Shop verkauft werden. Aber der virtuelle Shop dient den potenziellen Kunden in zunehmendem Maße als Recherche-Basis für einen anschließenden Kauf im realen Geschäft. Auf diese Online-Recherchen sollte der stationäre Einzelhändler digital gut vorbereitet sein. Er muss sich mit sämtlichen Features seiner Produkte und auch mit denen der Konkurrenz auseinandersetzen. Er muss vergleichen, kalkulieren, USPs generieren und sich auf diesem Weg einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten. Zum Beispiel durch Individualität und Kreativität bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Mit den gängigen Suchbegriffen ganz oben im Ranking zu landen ist fast unmöglich – außer, Sie kaufen eine Werbeanzeige bei Google. Ansonsten existieren einfach zu viele Großanbieter, an denen man kaum vorbeikommt. Ein Lösungsansatz für diese Problematik ist, mehr individuelle Klasse statt Masse anzubieten. Das gilt sowohl für die angebotenen Artikel als auch für das Keywording. Also eine Kombination von Suchbegriffen, die eher seltener aufgerufen wird. Das hört sich erst einmal paradox an. Bei genauerem Hinsehen stellt sich allerdings heraus, dass durch diese Spezialisierung zwar weniger Kunden angesprochen werden, dafür aber solche mit einer weitaus höheren Kaufabsicht. Je exklusiver dabei die Produktwelt präsentiert wird, desto spezieller können auch die Keywords gewählt werden. Sie erzeugen eine einzigartige Verkaufswelt und sorgen so für ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb und für einen zusätzlichen Kaufanreiz bei Ihren Kunden.

CROSS-CHANNEL: HANDELN SIE JETZT ONLINE & OFFLINE!

Der stationäre Handel ist nach wie vor ein Markt mit Zukunft. Aber der Konsument möchte selbst entscheiden, über welchen Kanal er sich informiert und kauft. Als Einzelhändler sollten Sie Ihren Kunden diese Cross-Channel- Möglichkeit bieten. Zeigen Sie, was Sie haben. Präsentieren Sie Ihre Produktrange kreativ, exklusiv offline und online. Und zeigen Sie vor allem das, was andere nicht haben.

E-Commerce

Bevor Sie gehen...Verpassen Sie keine News aus dem MEDIAHAUS

Lassen Sie sich regelmäßig über tolle Projekte aus dem MEDIAHAUS und spannende Themen aus der Welt der Medien informieren.