Wie Verpackungsdesign Produkte verkauft?

Die Verpackung muss dem Kunden schmecken

Man reißt sie an den Seiten auf („Mist, wo ist denn die Lasche?“), schmeißt sie in den Müll und widmet sich dem Produkt. Die Verpackung wird höchstens noch einmal bei der Mülltrennung ein wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Ein Mittel zum Zweck.

So einfach ist es für die Verpackung schon lange nicht mehr. Ein Glück!

Die Verpackung hat sich vielen Aufgaben zu stellen: Nachhaltigkeit, ISO-Zertifikationen, Lebensmittelvorschriften. Allen voran gilt es sehr wohl der wichtigste Nerv der Konsumenten zu treffen: dem Design.

Denn was schön und chic ist landet im Einkaufswagen.

Wie und ob wir unser Essen als einen Genuss empfinden, ist vor allem von unseren Sinnen abhängig. Während einem nicht so schön verpackten Wischer ein guter Ruf vorauseilt, hat es die Verpackung von Essbarem schwerer: sie muss durch Geschmack überzeugen, der individuell verschieden empfunden wird. Der gute Ruf, der einer verpackten Linsensuppe, muss zuerst getestet und individuell als gut empfunden werden.

Ist der Gelbton falsch gewählt, wirken die Linsen unecht oder wurde eine unpassende Typo gewählt, kann dem Konsumenten schnell der Appetit vergehen und das Produkt landet nicht im Einkaufswagen. Der Linsensuppe wird die Chance also von Anfang an verwehrt.

Eine Verpackung für den Bereich Food soll nämlich vor allem eins vermitteln: Genuss.

Und wenn die Verpackung dem Kunden zudem auch noch gefällt wirkt sie auch schmackhafter.

Eine unästhetisch verpackte Linsensuppe kann einem also auch direkt den Appetit verderben – und das ohne sie überhaupt gekostet zu haben, rein optisch.

Doch was nimmt der Konsument als ästhetisch wahr?

Unter anderem ist dies von der Zielgruppe abhängig, denn junge Erwachsene nehmen Dinge anders war als pubertäre Teenies.

Es gibt noch weitaus mehr Einflussfaktoren, die die Wahrnehmung der Verpackung als ästhetisch beeinflussen. Stichwörter sind dann auch Demografie, Bildungsniveau und Globalisierung.

Doch woher sollen Sie als Konsument genau diese Einflussfaktoren kennen?

Keine Sorge: genau dafür gibt es die Experten vom MEDIAHAUS.

Wir grenzen Ihre Zielgruppe ein, prüfen Ihren Zielmarkt und entwickeln in Zusammenarbeit mit Ihnen die perfekte Verpackung, die sowohl Sie als auch den Endkunden zufrieden stellt.

Damit Ihnen und Ihren Kunden nicht nur der Inhalt, sondern auch die Verpackung schmeckt.

Bevor Sie gehen...Verpassen Sie keine News aus dem MEDIAHAUS

Lassen Sie sich regelmäßig über tolle Projekte aus dem MEDIAHAUS und spannende Themen aus der Welt der Medien informieren.