Wie ein neuer Rohstoff die Nachhaltigkeit von Kartonagen verbessert

Das mediahaus setzt auf Kartons aus Gras

Nachhaltigkeit ist eines der aktuellsten und wichtigsten Themen zurzeit. Vor allem dann, wenn der Staatsführer eines der größten Länder auf diesem Planeten den Klimawandel vehement leugnet.

Auch das MEDIAHAUS setzt auf Nachhaltigkeit und schont unsere begrenzten Ressourcen. Denn diese sind nicht endlos und gerade im Bereich Druck ist Nachhaltigkeit unabdingbar und wichtig.

Deshalb setzen wir auf Graskarton. Denn Gras wächst schneller als ein Baum.

Unser Graskarton besteht zu 25% aus Gras aus der Region des Kartonherstellers und reduziert den Einsatz von Holzfasern.

Holz ist eines der am meisten gefährdeten Ressourcen. Im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung mussten viele Wälder weichen und damit auch wichtige CO²-Lieferanten. Durch unseren Graskarton werden pro Tonne Material 250 kg CO² eingespart und es ist voll recyclingfähig.

Darüber hinaus ist die Verpackung lebensmittelecht und eignet sich damit besonders gut für den Food-Markt.

Ergänzt man unseren Graskarton mit einem klimaneutralen Druck ergibt sich eine nachhaltige Verpackung.

Weil uns unsere Welt am Herzen liegt.

Und was Amerika angeht, hat der Klimaforscher Mojib Latif folgende Worte im Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Sender Deutschlandfunk gefunden: „Wenn Trump eine Randnotiz bleiben sollte, wenn er nur ein paar Jahre im Amt sein sollte, dann hat das eigentlich keine Bedeutung für das Weltklima.“

Und so lange kann mit unserem Graskarton bereits vorgesorgt werden.

Bevor Sie gehen...Verpassen Sie keine News aus dem MEDIAHAUS

Lassen Sie sich regelmäßig über tolle Projekte aus dem MEDIAHAUS und spannende Themen aus der Welt der Medien informieren.